Weltkulturerbe die Ruinen von Paphos

Paphos schmiegt sich an Weinberge und Wälder und bietet einen schönen Blick über die Gegend und die Ruinenstätten der Gegend, die von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt worden sind.
Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das venezianische Kastell am Hafen, die Bodenmosaiken in den römischen Häusern und die Königsgräber.In Polis, eine Kleinstadt in der Nähe von Paphos finden Sie das berühmte Bad der Aphrodite.

Larnaka eine Hafenstadt im Südosten der Mittelmeer Insel Zypern

Larnaka ist ebenfalls eine der Touristenhochburgen der Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten. Auch hier gibt es zahlreiche historische Bauwerke, wie die Panagia Phaneromeni Kirche, die über einer Felsengrotte gebaut ist.

Ebenso sehenswert ist die St. Lazarus Kapelle und die Ruinenstätten von Kition. Eine Besonderheit, vor allem im Winter, ist der Salzsee, denn dann überwintern hier tausende von Flamingos in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer wichtigsten islamischen heiligen Stätte, der Moschee Hala Sultan Tekke. Neben einem großen Yachthafen bietet die Stadt auch zahlreiche kulturelle Angebote für die Touristen.

Famagusta liegt im Norden der Insel Zypern

Im 13. Jahrhundert wandelte sich das einst kleine Fischerdorf im türkischen Teil Zyperns zur reichsten Stadt des östlichen Mittelmeerraums und zahlreiche Gebäude zeugen noch heute vom ehemaligen Reichtum. Die dreieinhalb Kilometer lange Stadtmauer wurde immer wieder umgebaut und verstärkt, die Reste sind noch zu besichtigen. Ebenso auch die Ruinen zahlreicher Kirchen und der prachtvollen Lala Mustafa Pascha Moschee. Zahlreiche Touristen aus dem nahen Agia Napa nutzen auch hier das Nachtleben und die schönen Strände.

Das Chateau in Limasol

Limassol ist eine aufstrebende Metropole der Insel mit zahlreichen großen Hotels. Sehenswert sind hier das Kastell und die alte Festung aus dem 13. Jahrhundert. Im Völkerkundemuseum können Sie viel über altes zypriotisches Handwerk und die Vergangenheit der Insel lernen.