Famagusta liegt im Norden der Insel Zypern

Im 13. Jahrhundert wandelte sich das einst kleine Fischerdorf im türkischen Teil Zyperns zur reichsten Stadt des östlichen Mittelmeerraums und zahlreiche Gebäude zeugen noch heute vom ehemaligen Reichtum. Die dreieinhalb Kilometer lange Stadtmauer wurde immer wieder umgebaut und verstärkt, die Reste sind noch zu besichtigen. Ebenso auch die Ruinen zahlreicher Kirchen und der prachtvollen Lala Mustafa Pascha Moschee. Zahlreiche Touristen aus dem nahen Agia Napa nutzen auch hier das Nachtleben und die schönen Strände.